Hovacek


HOVACEK – die unterschätzte Größe des Austro-Pop
Samstag, 2. Juli 2022, Beginn 20 h

Hovacek - Foto

Als „Lady Sunshine & Mister Moon“ machten sich Elisabeth Heller & Oliver Timpe einen Namen. Seit neuestem machen sich die beiden gemeinsam mit Elisabeths Bruder Matthias und Richard Schmetterer –Regisseur der letzjährigen Kronberger Sommertheaterproduktionen – über die Austropop-Legende HOVACEK her.
HOVACEK ist die große Unbekannte hinter Ambros, Mendt und co. Dabei ist sein fast vergessenes Werk auch heute noch spürbar. Wanda wollen so tiefgründig sein wie er, Bilderbuch hätten wohl gerne ein Stück seiner Coolnes. Aber Hovacek bleibt mit seinen musikalischen Perlen aus dem Kaugummiautomaten der österreichischen Popkultur unerreicht.
Die vier Ensemblemitglieder schwingen sich abwechselnd hinter diverse Instrumente und tauschen sich auch im Leadgesang ab, um mit Liedern wie „Hurenkinder“ die Mitglieder des Wiener Establishments zu besingen, in „Geht mi nix aun“ die Grundhaltung des Österreichers an sich zu würdigen, mit „I bin kurz schiffen“ die Kunstpause zu glorifizieren oder in „Mei Hosensack hot immer a Loch“ dem Glas auf den Grund zu gehen.

Hovacek Songs reißen dem Zuhörer auch heute noch das Herz aus der Mon Cherie Packung. Wem Hirsch nicht intellektuell, DöF nicht lustig, Fendrich nicht schön und Falco nicht arrogant genug ist, dem steigt Hovacek ins Gesicht, umgarnt und umschmeichelt ihn, und schickt ihn tieftraurig mit einer Freudensträne ins Bett.

Tickets für alle Veranstaltungen erhalten Sie unter  https://shop.eventjet.at/kulturimpark und telefonisch unter 0664/325 92 81.